Elternfrage:  Müssen zurzeit OGS-Beiträge gezahlt werden?

Im April werden zunächst keine Gebühren erhoben

Auch für die KiTa-, Kindertagespflege- und OGS-Elternbeiträge gibt es eine abgestimmte Lösung: „Wir haben allen Jugendhilfeträgern in der Städteregion empfohlen, dass wir die Erhebung zunächst für April 2020 aussetzen. Das ist auch eine kurzfristig wirkende finanzielle Entlastung der Familien vor Ort“, so Markus Terodde. Ein gesonderter, formaler Bescheid erfolgt zunächst nicht, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Eltern, die per Dauerauftrag ihre Gebühren bezahlen, bekommen den Betrag zunächst auf ihr Konto zurück gebucht. Über die endgültige Verfahrensweise werden die politischen Gremien unter Berücksichtigung der aktuellen Erlasslage des Landes NRW im Nachhinein entscheiden (Auskunft der Stadt Aachen)

Elternfrage: Was ist mit dem Essensgeld?

Diese Frage wird zur Zeit geklärt.

Elternfrage: Müssen die Kinder alle Aufgaben machen?

Nein! Die Materialien sind so gewählt, dass für alle Kinder genug da ist.

Das wird aber für einige, die zwar langsam, aber vielleicht sorgfältiger arbeiten, zu viel sein.

Richtwert: Wenn Ihr Kind im 1. und 2. Schuljahr 1 Stunde täglich, im 3. – 4.  Schuljahr  1-2 Stunden täglich an den Materialien arbeitet,  wird es sicher „am Ball“ bleiben.

Ausgenommen ist das Wochenende.

Wichtig ist, dass regelmäßig gearbeitet wird, und täglich etwas in Deutsch, in Mathematik (und in Englisch).

Sollten Sie Fragen zu den Hausaufgaben haben, rufen Sie bitte in der Schule an. Die Klassenlehrer*innen werden sich dann bei Ihnen melden.

Fragen in der „Corona-Auszeit“